Jahresbericht 2016

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017

Ort: Törpin 13 Saal

Datum: 10.03.2017

Zeit: 18.00 -19:30 Uhr

Anwesenheit: Margitta John, Sebastian John, Kornelia Böttcher, Prof. Helmut Pratzel, Hans Schommer, Horst Ungelenk, Jutta Rexhäuser, Werner Köhn

Entschuldigt: Ralf Ott

Tagesordnung

  1. Abstimmung der Tagesordnung: keine Änderung
  2. Aufnahme neuer Mitglieder

Herr Stefan Pratzel legt einen Antrag zur Aufnahme als neues Mitglied vor. Die Aufnahme als Mitglied wurde einstimmig angenommen.

  1. Feststellung der Beschlussfähigkeit ist gegeben.
  2. Protokollkontrolle vom 06.12.2016

Prof. Pratzel kommentiert das Protokoll in den wichtigsten Punkten.

  1. Bericht des 1. Vorsitzenden Helmut Pratzel
  2. Finanzamt Waren

HP verliest ein Schreiben des Finanzamtes Waren und die Antwort zur Geschäftsführung 2013-2015 und legt einen korrigierten Finanzbericht vor:

Antwortschreiben:

AZ 075/141/08921 K04/1            Schreiben vom 09.02.2017

Datum 24.02.2017

Sehr geehrte Frau Sonnenberg,

das Törpiner Forum besteht als Verein aus 9-10 Mitgliedern, die als Akteure ihre ehrenamtliche Tätigkeit nach der Satzung für die Bevölkerung in der Region im Umfeld Demmin ausüben. Die für diese Tätigkeit erforderlichen finanzielle Mittel werden vorwiegend durch Spenden eingeworben und nicht wie es gewöhnlich üblich ist durch die Mitgliedsbeiträge der Mitglieder.

Der Verein betreibt keinen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb, keine Vermögensverwaltung und keinen Zweckbetrieb. Der Verein arbeitet allein im ideellen Bereich unter Nutzung der Einnahmen über Spenden und über Zuwendungen separat abgerechneter Projekte, die zusätzlich aus dem Spendenaufkommen mit Eigenmitteln ergänzt werden. Projekte werden nur eingeworben und durchgeführt, wenn sie den in der Satzung aufgeführten gemeinnützigen Zwecken des Vereins entsprechen.

Die bisherigen Finanzberichte sind von uns teilweise aus Unkenntnis fälschlich den Bereichen, Vermögensverwaltung und Zweckbetrieb zugeordnet worden. Der Verein besitzt kein zu verwaltendes Vermögen und betreibt keine gewinnorientierten Zweckbetriebe.

Die gemeinnützigen Zwecke des Vereins sind Bestandteil des Abschnitts A Nr (n) 2 und 4 der Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 EStDV und Abschnitt B Nr (n) 2 und 3 der Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 EStDV.

  1. Förderung der Jugend und Altenhilfe
  2. Förderung der Erziehung, Volk- und Berufsbildung
  3. Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde
  4. Förderung kultureller Betätigungen, die in erster Linie der Freizeitgestaltung dienen.

Die organisierten Feste, wie Frühlingsfest, Erntefest, Weihnachtsfest dienen allein der Brauchtumspflege und der in der Satzung festgeschriebenen Heimatpflege, aber auch der Freizeitgestaltung und kulturellen Betätigung. Die Weihnachtsfeiern sind nur geladenen Gästen zugänglich. Bei allen Projekten wird im beiliegenden Finanzbericht auf den zutreffenden gemeinnützigen Zweck des Vereins hingewiesen.

Der Finanzbericht für die Jahre 2013 bis 2015 wurde entsprechend der vom Finanzamt unter den Gesichtspunkten 1 bis 6 gewünschten Änderung aufgestellt und ist Bestandteil der Anlage.

Aufstellung der Materiellen Werte

VW-Bus T4:         Erstzulassung vor 23 Jahren, angeschafft 26.03.2011       Buchwert: 1€
Zelt                        angeschafft vor 10 Jahren                                                          Buchwert: 1€
Grill                        angeschafft vor 10 Jahren                                                          Buchwert: 1€
Tischgarnitur      angeschafft vor 10 Jahren                                                          Buchwert: 1€

Beantwortung gestellter Fragen:

Zu 1: Nachweis zur Nutzung des Bürgerbusses

Der Bürgerbus wird nur zur Jugend- und Altenhilfe verwendet. Er steht nicht für alle Bürger zur Verfügung. Die Nutzer des Bürgerbusses finanzieren den Verein durch Spenden und ermöglichen dadurch, dass mit dem Bürgerbus diese Fahrdienste ermöglicht werden.

Es werden regelmäßig 7 Schulkinder aus Schossow, Tützpatz, Tüzen, Idashof, Miltizwalde täglich zum Schulbesuch nach Demmin und wieder zurückgefahren, weil keine anderen Transportmöglichkeiten weder durch den ÖPNV noch durch Taxiunternehmen zum Schulbesuch bestehen.

Gelegentlich je nach Bedarf werden verschiedene Seniorinnen im Alter zwischen 70 und 80 Jahren zur medizinischen Versorgung mit Zielen u.a. in Demmin, Neubrandenburg, Altentreptow gefahren, weil die Krankenkassen diese Fahrten nicht übernehmen bzw. der Verwaltungsaufwand von den älteren Personen nicht geleistet werden kann.

Einmal monatlich werden bis zu 15 Kindern des Kindergartens Ganschendorf von Sarow zurück zum Kindergarten gefahren.

Zu 2: Teilnehmer am Singekreis

Der Singekreis dient der Altenhilfe (Pflege der gesundheitsdienlichen Atemfunktion) und der Brauchtumspflege mit deutschen Volksliedern. Es kommen jeden Montag bis zu 25 Seniorinnen und Senioren im Alter von 65-90 Jahren, die keine Mitglieder des Törpiner Forums sind. Wir fördern dadurch nach unserer Satzung den Singekreis durch Altenhilfe und durch die kostenlose Nutzung unsere Räume und die musikalische Anleitung durch einen ehrenamtlichen Gitarrenspieler.

Weiter Zu 2: Teilnehmer an der Tanzgruppe

Die Tanzgruppe dient ebenfalls der Altenhilfe (gesundheitsdienliche Bewegung) und der Pflege des Brauchtums. Bis zu 10 Seniorinnen und Senioren im Alter von 65-85 Jahren, die auch keine Mitglieder des Törpiner Forums sind haben sich vor einigen Jahren noch regelmäßig jeden Freitag in unseren Räumen getroffen. Da einige Personen inzwischen verstorben sind, ist die Gruppe zu klein geworden und das Tanzen findet aus Altersgründen nicht mehr statt.

Zu 3: Computernutzung

Die Computer (und auch die Bücher der Bibliothek) wurden aus privaten Beständen dem Verein zur Nutzung leihweise kostenlos überlassen. Es wird kein Entgelt für die Nutzung einbehalten. Gelegentlich werden Spenden gezahlt. Die Nutzung erfolgt sehr selten.

Zu 4: Verkehrsministerium

Siehe Projekt „Bürgerbus Demmin“ im Finanzbericht. Das Projekt diente zur Erhebung des Beförderungsbedarfs insbesondere als Planungshilfe für die Jugend und die Alten, die nicht berufstätig mit dem eigenen Auto gewünschte Ziele erreichen können und dadurch in den Dörfern in Bezug auf die Daseinsfürsorge ausgegrenzt worden sind. Der Verein wurde auf Grund seiner in der Satzung festgeschriebenen Jugend- und Altenhilfe für diese Erhebung vom Verkehrsministerium des Landes finanziell gefördert. Wird der Schriftwechsel gewünscht?

Zu 5: Zweckbetriebe

Es handelt sich nicht um Zweckbetriebe, sondern um die Brauchtumspflege gemäß Satzungszweck 3 und 4.

Zu 6: Vermögensverwaltung

Die Einordnung der Ein-und Ausgaben zur Vermögensverwaltung wurde von uns falsch verstanden nicht richtig durchgeführt. Wir haben kein Vermögen zu verwalten. Es handelt sich um Mietzahlungen für das vom Verein gemietete Vereinshaus. Eingeschlossen ist die Miete für eine Hausmeisterwohnung für die wir die Miete als durchlaufenden Posten an unseren Vermieter weiterreichen. Wir beabsichtigen diesen Posten in Zukunft direkt nur noch über den Hausvermieter abwickeln zu lassen. Ein Verlust oder Gewinn ist dadurch nicht entstanden.

Ich bin gerne bereit persönlich noch offenstehende Zusammenhänge zu erklären und weitere Unterlagen zur Verfügung zu stellen.

Korrigierter Finanzbericht

  1. Amtsgericht Waren

Das Amtsgericht Waren teilt dem Törpiner Forum die neue Nummer des Vereinsregisters mit:

VR 1420

Auf eine Anfrage wurde folgendes Schreiben an das Amtsgericht geschickt:

Betr. VR 1420, Ihr Schreiben vom 18.02.2017

Offenbar haben einige Mitteilungen über die Wahlen des Törpiner Forums das Amtsgericht Demmin nicht erreicht. Sie geben an die letztmalige Information über die Wahl am 02.05.2012 vorliegen zu haben.

Der Vorstand des Törpiner Forums wurde am 26.03.2013 mit Prof: Helmut Pratzel; Frau Kornelia Böttcher, Sebastian John und Margitta John für 2013 und 2014 gewählt. Am 26.03.2014 wurde der Vorstand durch Herrn Hans Schommer und Horst Ungelenk erweitert. Ebenfalls wurde auf der Mitgliederversammlung am 26.03.2014 die Satzung in §9 Abs.1 und 5 geändert. Dazu wurde festgelegt, dass der Vorstand gerichtlich und außergerichtlich durch den 1. und ein weiteres Vorstandsmitglied zu vertreten ist. Ich war der Meinung diese Änderung notariell durch die Notarin Petra Berger aus Demmin beglaubigt und dem Amtsgericht Demmin mitgeteilt zu haben.

In der Jahreshauptversammlung am 24.09.2015 wurde der alte Vorstand mit dem Vorsitzenden Prof. Dr. Dr. Helmut Pratzel für 2015 und 2016 wiedergewählt. An der Vertretungsberechtigung nach der damaligen Satzung hat sich nichts geändert. Eine notarielle Beglaubigung des neuen Vorstandes erfolgte deshalb nicht. Ich war der Meinung, die Wiederwahl dem Amtsgericht Demmin damals mitgeteilt zu haben.

Am 10.03.2017 findet die Jahreshauptversammlung des Törpiner Forums mit einer Neuwahl des Vorstandes für 2017 und 2018 statt.

Ich bitte den Termin für die Meldung der notariellen Beglaubigung an das Amtsgericht zu verlängern und schlage vor, die Meldung nur entsprechend der Neuwahl nach dem Protokoll vom 10.03.2017 einschließlich der aktuellen Satzung vorzunehmen und auf alle zurückliegenden Meldungen zu verzichten.

Die Antwort am 22.2.2017 ergab Einverständnis mit unserem Vorschlag mit einer Frist zum 07.04.2017. Es wurde mit der Notarin Berger ein Termin zum 25.04.2017 vereinbart. Der Fristverlängerung hat das Amtsgericht zugestimmt.

  1. Bundesfreiwilligendienst:

Das Törpiner Forum ist am 24.01.2017 als Zentralstelle direkt dem Bundesamt für Familie und zuvilgesellschaftliche Aufgaben unterstellt anerkannt worden. Damit kann das Törpiner Forum selbständig bis zu 3 BFD-Stellen betreuen, ohne zukünftig Gebühren an eine andere Stelle (AWO, Paritäter) abführen zu müssen. Allerdings sind für 2017 keine Stellen mehr verfügbar, weil das Kontingent bereits verteilt wurde.

  1. Paritäter

Das Törpiner Forum kann erst zu Jahresschluss seinen Austritt als Mitglied bei den Paritätern vollziehen. Es wurde von Herrn Bluschke, dem Vorsitzenden der Paritäter in MV  in Aussicht gestellt, dass das Törpiner Forum mit Unterstützung rechnen kann. Falls das zutrifft werden wir den Austritt überdenken.

  1. Jobcenter

Das Törpiner Forum hat 2 Stellen auf Probe für 3 Monate über ein ESF-Programm bewilligt bekommen. Die Kosten werden voll übernommen. Es wurde Herr Holger Rachow mit 40 Wochenstunden und 10€/Std und Herr Johannes Kath aus Schönfeld mit 20 Wochenstunden und 10€/Std für die Monate Februar, März, April eingestellt. Herr Rachow ist für das Heizen und Außenarbeiten zuständig. Herr Kath wird als zweiter Fahrer den Bürgerbus fahren.

  1. Kassenbericht 2016

Der folgende Kassenbericht wurde als Tischvorlage allen Mitgliedern vorgelegt

2016

Vereinszweck Kategorie Einnahme Ausgabe Differenz
Rücklage aus Vorjahr

6.217,08 €

6.217,08 €

Auslagenerstattung

855,96 €

767,36 €

88,60 €

Bank

83,00 €

-83,00 €

Mitgliedsbeiträge

108,00 €

108,00 €

Betriebsbedarf

134,92 €

-134,92 €

Bürobedarf

1,50 €

-1,50 €

Versicherungen

915,37 €

-915,37 €

Werbekosten

10,00 €

-10,00 €

Porto

122,05 €

144,18 €

-22,13 €

Storno
Spenden/Beiträge

15.819,10 €

15.819,10 €

Miete

5.400,00 €

-5.400,00 €

Hausmeisterwohnung

3.720,00 €

3.720,00 €

0,00 €

Projekte
Jugendhilfe AktionMensch

4.986,38 €

4.886,38 €

100,00 €

Jugend- und Altenhilfe Bürgerbus Demmin

120,70 €

-120,70 €

Jugend- und Altenhilfe Fahrdienste

8.147,31 €

-8.147,31 €

Heimatpflege und Heimatkunde Volkskunst

1.001,20 €

-1.001,20 €

Volks- und Berufsbildung Bundesfreiwilligendienst

7.492,46 €

10.542,19 €

-3.049,73 €

Heimatpflege und Heimatkunde Frühlingsfest

1.427,19 €

1.862,35 €

-435,16 €

Heimatpflege und Heimatkunde Weihnachtsfeier

115,33 €

77,34 €

37,99 €

Summen 2016  

40.863,55 €

37.813,80 €

3.049,75 €

Kassenbericht     Differenz Summe
Bank 01.01.2016

5.990,90 €

Bank 31.12.2016

2.809,61 €

-3.181,29 €

Kasse 01.01.2016

226,18 €

Kasse 31.12.2016

240,14 €

13,96 €

Jahresergebnis

-3.167,33 €

 

  1. Kassenprüfungsbericht 2016
Prüfer: Jutta Rexhäuser
Prüfungszeitraum: Rechnungsjahr ..2016..
Prüfungsort: Geschäftsstelle Törpiner Forum e.V., Törpin 13, 17111 Sarow
Auskunft zu den Unterlagen gab Prof. Dr. Dr. Helmut G. Pratzel (1. Vorsitzender) und Margitta John (Kassenwart)
Allgemeine Prüfsituation: Die oben Genannten gaben bereitwillig Auskunft zur finanziellen Situation des Vereins.
Kassenbestand: 240,14 Euro per 31.12.16
Barbelege: vollständig geprüft
Beanstandungen: Keine
Bankkonten des Vereins: Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
Kontostand per Auszug vom 31.12.2016
2809,61 €
Prüfung Mitgliedsbeiträge Mitgliedsbeiträge wurden gemäß Satzung erhoben
Forderungen des Vereins Nach vorgelegten Unterlagen hat der Verein keine Forderungen.
Verbindlichkeiten des Vereins Keine.
Anlagevermögen Das Anlagevermögen des Vereins beträgt 0 Euro. Es wurde durch Bestandsaufnahme zum Jahresende nachgewiesen. Der Nachweis stimmt mit dem Anlagenspiegel und den Konten der Buchführung überein.
Kontenführung Alle Konten der Buchführung sind in den Jahresabschluss eingeflossen. Nach Angaben des 1. Vorsitzenden wurden alle Konten offen gelegt. Es existieren keine weiteren Konten auf den Namen des Vereins.
Belegprüfung Die Belege der Buchhaltung wurden übersichtlich aufbewahrt. Die Prüfung ergab keine Gründe zur Beanstandung.
Allgemeine Schlussbemerkungen
1.       Die Belege der Buchführung werden übersichtlich aufbewahrt. Die Prüfung der Buchführung ergab keine Beanstandungen. Für alle Ausgaben, die sich nicht zwangsläufig aus dem laufenden Geschäftsverkehr ergaben, lagen satzungsmäßige Beschlüsse vor. Die Buchführung ist jederzeit bezüglich der Zuordnung der Einnahmen und Ausgaben zu den einzelnen steuerlichen Bereichen des Vereins aussagekräftig. Nach unserer Prüfung sind die für den Verein geltenden steuerlichen Bestimmungen beachtet worden.Die Ausgaben erfolgten nach dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit. Sie entsprechen dem satzungsmäßig festgelegten Vereinszweck.

Buchführung und der Jahresabschluss entsprechen nach dem Ergebnis unserer Prüfung den Vorschriften der Vereinssatzung und sowohl den steuerlichen als auch den sonstigen gesetzlichen Vorschriften. Die Kassenprüfung erfolgt vorbehaltlich der Nachprüfung durch das Steuerbüro SHBB Steuerberatungsgesellschaft mbH, Altentreptow.

Törpin, den 10.03.2017 Unterschriften aller Kassenprüfer

Jutta Rexhäuser

 

 

  1. Entlastung des Vorstandes

Herr Werner Köhn stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Vorstand wurde in offener Abstimmung einstimmig entlastet. Prof Pratzel bedankte sich für die geleistete Arbeit des Vorstandes.

  1. Neuwahl des Vorstandes

Herr Hans Schommer stellte sich als Wahlleiter zur Verfügung. Da laut Satzung keine geheime Wahl vorgesehen ist, erfolgte die Wahl in offener Abstimmung. Die Mitglieder des alten Vorstandes stellten sich für eine Neuwahl weiter zur Verfügung. Es wurden die Vorstandsmitglieder direkt in die entsprechenden Funktionen gewählt: Prof. Dr. Helmut Pratzel wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Hans Schommer wurde einstimmig zum 2. Vorsitzeden gewählt Kornelia Böttcher wurde einstimmig zum 3. Vorsitzenden gewählt. Horst Ungelenk wurde einstimmig zum Schriftführer gewählt Margitta John wurde einstimmig zum Kassenwart gewählt Sebastian John wurde einstimmig zum Controller gewählt Als Kassenprüfer wurde Frau Jutta Rexhäuser einstimmig gewählt.

 

 

 

 

 

 

  1. Vorlage des Haushaltsplanes für 2017

Folgender Haushaltsplan wurde vorgelegt und einstimmig beschlossen:

Plan 2017
2017 Einnahme Ausgabe Differenz
Rücklage aus Vorjahr

3.049,75 €

662,75 €

2.387,00 €

Bank

100,00 €

-100,00 €

Mitgliedsbeiträge

108,00 €

108,00 €

Bürobedarf

100,00 €

-100,00 €

Paritäter

155,00 €

-155,00 €

Versicherungen

440,00 €

-440,00 €

Porto

100,00 €

-100,00 €

  Spenden/Beiträge 15.000,00 €

15.000,00 €

Miete

5.400,00 €

-5.400,00 €

  Hausmeisterwohnung

3.410,00 €

3.410,00 €

0,00 €

Aufwandsentschädigung

2.400,00 €

-2.400,00 €

Projekte      
Jugend- und Altenhilfe Fahrtdienste

1.000,00 €

10.000,00 €

-9.000,00 €

Heimatpflege und Heimatkunde Volkskunst

200,00 €

0,00 €

200,00 €

Volks- und Berufsbildung ESF-Programm

7.200,00 €

7.200,00 €

0,00 €

Heimatpflege und Heimatkunde Erntefest

5.000,00 €

5.000,00 €

0,00 €

Heimatpflege und Heimatkunde Frühlingsfest

1.000,00 €

1.000,00 €

0,00 €

Heimatpflege und Heimatkunde Weihnachtsfeier

100,00 €

100,00 €

0,00 €

Summe 2017  

36.067,75 €

36.067,75 €

0,00 €

  1. Aussprache über zukünftige Aktivitäten
  • Prof. Pratzel wird am 16.03.2017 den Törpiner Bürgerbus auf einer Veranstaltung in Ankershagen vorstellen
  • Prof. Pratzel wird am 15. Und am 22.03. auf den Regionalkonferenzen des Landesseniorenbeirats in Ueckermünde und Parchim einen Vortrag zum Thema „Risiko Herzinfarkt“ halten. Es ist beabsichtigt, dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden diesen Vortrag in den Seniorenbeiräten der Landkreise ebenfalls zu halten, um damit alle Seniorenorganisationen in MV über ein wichtiges Thema zu informieren.
  • Prof. Pratzel hat bei der Ehrenamtsstiftung MV einen Antrag auf Unterstützung des Frühlingsfestes mit 500€ gestellt.
  • Die Bewerbung des Törpiner Forums um den Förderpreis Silverstar ist noch nicht entschieden.
  • Sebastian John besprach wie weitere Planung zum Frühlingsfest am 13. Mai und dem Erntefest im Herbst.
  • Die Mitglieder baten, künftige Sitzungen nicht am Freitag einzuberufen.

12 Satzungsergänzung

Auf Veranlassung des Finanzamtes Waren wurde unter §! Abs. 4 folgender Text eingetragen:

Der Satzungszweck des innovativen Fördervereins wird verwirklicht durch Unterhaltung eines Begegnungszentrums als Vereinshaus mit Bibliothek und freiem Internetzugang zur Fürsorge für die Bevölkerung der Region, insbesondere der Seniorinnen und Senioren sowie der Behinderten, zur Pflege des Liedgutes, Volkstanzes und Chorgesangs, Förderung der musischen Bildung von Kindern und Jugendlichen durch Instrumentalunterricht, durch Organisation von Veranstaltungen zur Pflege des Brauchtums und der Heimatpflege, durch Unterhaltung eines Bürgerbusses zur Kinder-, Jugend- und Altenhilfe sowie der Behindertenhilfe als Ergänzung des öffentlichen Verkehrs, durch Förderung der Volksbildung durch Vortragsveranstaltungen und Beteiligung an Ausstellungen und Messen (Ausbildung von Seniorentechnikbotschaftern, Ersthelfern, Gesundheitsbildung zur Gesundheitsprävention, Kriminalitätsprävention), Förderung der Volksbildung von Langzeitarbeitslosen durch innovative und kreative Beschäftigungsprogramme zur Berufsfindung. Durchführung von Projekten, die durch die öffentliche Hand für gemeinnützig anerkannte Vereine finanziert werden.

Die Änderung wurde einstimmig akzeptiert.

Törpin, den 10.03.2017

Gez. Prof. Dr. Helmut G. Pratzel                                                                               gez. Horst Ungelenk

  1. Vorsitzender Schriftführer

Kommentare geschlossen.