Die Region

Mecklenburg-Vorpommern zählt zu den beliebtesten Urlaubsgebieten Deutschlands. Die Landesregierung wie auch die kommunalen Verwaltungen sehen im Tourismus eine große Bedeutung für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Viele Landstriche, insbesondere die Inseln, die ostseenahen Gebiete und die Mecklenburgische Seenplatte verzeichnen bereits seit Jahren konstant wachsende touristische Auslastungen. Unsere Region jedoch ist touristisch weitgehend unerschlossen, obwohl gerade die landschaftliche Schönheit, die Ruhe und das günstige Preisgefüge besonders naturverbundenen, jungen Familien mit kleinen Kindern und Pensionären einen preiswerten, unbeschwerten und erlebnisreichen Urlaub bieten könnte.

Unsere eiszeitlich geprägte Landschaft mit ihren Feuchtgebieten, Mooren und weiten Wald- und Wasserflächen ist Heimat zahlreicher Pflanzen- und Tierarten. Die Wasserläufe sind Nistplatz der selten gewordenen Seeadler und ein wahres Paradies für unzählige Wasservögel, Fischotter und Biber. Eingebettet zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und dem breiten Küstenstreifen der Ostsee ist der Landkreis Demmin idealer Ausgangspunkt zur Erkundung des ganzen Landes. Zahlreiche gut ausgeschilderte Reit-, Rad- und Wanderwege und wunderschöne Wasserwandertouren laden zum Entdecken und Erleben einer unverwechselbaren Landschaft ein. Vielleicht werfen Sie einmal einen Blick in die wunderschönen alten Baumalleen, die den Weg der Deutschen Alleenstraße Richtung Norden fortsetzen und mit ihren Licht- und Schattenspiel zu bezaubern wissen. Oder besuchen Sie die „Tausendjährigen Eichen“ in Ivenack – ein Naturdenkmal von europäischer Bedeutung. Mit etwas Glück wird Ihnen der Stärkste der Baumriesen vielleicht eine Geschichte aus seinem 1500-jährigen Leben ins Ohr flüstern. Das Geheimnis der gewaltigen Steingräber, die Sie in der Mecklenburgischen Schweiz überall finden, kann allerdings er auch nicht lüften.

Neben den grünen Hügeln und dichten Wäldern prägen glitzernde Seen das Bild dieser unverwechselbaren Landschaft. Die weiten Wasserflächen der großen Seen, Kummerower und Malchiner See, laden zum Paddeln, Segeln und Surfen ein. Oder entdecken Sie die unzähligen kleinen versteckten Seen, in denen es sich so herrlich baden lässt. Nicht zu vergessen die vielen fischreichen Flüsse wie z. B. Tollense, Trebel und Peene welche die Seen untereinander verbinden und viele interessante Wasserwege bieten. Die Bundeswasserstraße vom Kummerower See über die Peene bis zum Achterwasser der Ostsee ist mit geringem Gefälle auch für Hausboote schiffbar. Entlang der Gewässer bieten Ihnen Wasserwanderrastplätze und Anleger ausreichend Gelegenheit, die Fahrt nach Wunsch zu unterbrechen. Wer sich ganz einfach nur entspannen möchte, nutzt eines der modernen Fahrgastschiffe zu einer Rundfahrt auf den Seen und Flüssen und genießt die wundervolle Aussicht. Die Gewässer mit ihrem erstaunlichen Fischreichtum sind ein Paradies für Petrijünger. Für Fischliebhaber sind auch die gemütlichen Fischrestaurants zu empfehlen, die neben deftiger Hausmannskost selbstverständlich mit Fisch zu ungeahnten Gaumenfreuden verhelfen.

Kommentare geschlossen.